Aktuelles

26.04.2007

Valora Retail steigert Umsatz und erschließt neue Geschäftsfelder

Marktführer im Bahnhofsbuchhandel meldet erfolgreiches Jahr 2006. Expansion: Erste Shops in Einkaufszentren und Vorkassenzonen eröffnet.

Mit einem rundum erfolgreichen Geschäftsjahr 2006 hat Valora Retail Deutschland seine Ausgangsposition weiter verbessert, um jetzt noch konzentrierter und dynamischer seine Expansion voranzutreiben.

Die Umsatzerlöse konnten im abgelaufenen Jahr um 6,8 Prozent auf 139 Millionen Euro gesteigert werden. Dem Unternehmen ist es zudem gelungen, 20 weitere Bahnhofsbuchhandlungen zu übernehmen und damit die Anzahl der Verkaufsstellen auf 150 zu erhöhen. Damit hat Valora Retail Deutschland seinen Marktanteil nach Berechnungen der Branchenzeitschrift "dnv – der neue Vertrieb" auf 27,5 Prozent ausgeweitet. Pro Woche kaufen rund eine Million Menschen beim Marktführer ein.

"Wir freuen uns sehr über diesen Erfolg", sagt Geschäftsführer Lars Bauer. "Und wir sind stolz darauf, dass die Geschäftsübernahmen in so gutem Einvernehmen mit den Vorbesitzern durchgeführt werden konnten." Die Verkaufsstellen werden von Valora Retail Deutschland mit den angestammten Mitarbeitern weiter geführt.

Unter dem Motto "Wir verstehen nicht nur Bahnhof" hat das Unternehmen in 2006 seine Expansionstrategie ausgeweitet und im November erstmals eine Filiale außerhalb von Bahnhöfen und Flughäfen eröffnet. Dabei handelt es sich um einen "k presse + buch"-Shop, der in der Vorkassenzone des Kaufland SBWarenhauses in Hamburg-Neugraben angesiedelt ist. Mit 1400 Presse-Titeln, einem standortgerechten Buchsortiment und ausgesuchten Tabakspezialitäten hat Valora Retail Deutschland genau das richtige Betreiberkonzept austariert – seit dem Start weg läuft die 54 Quadratmeter große Filiale profitabel und hat auf Anhieb den Sprung unter die Top 50 aller Presseeinzelhändler in Hamburg geschafft. Grundlage dieses Pilot-Erfolgs ist auch das qualifizierte Personal, das Kunden kompetent berät und individuelle Wünsche erfüllt.

Weitere Eröffnungen auf neuem Terrain sind bereits vorgesehen. Anfang Juni startet ein "k presse + buch"-Shop im Einkaufszentrum "Nova Eventis" in Günthersdorf bei Leipzig, anschließend ein Geschäft in der Vorkassenzone eines großen LEH-Filialisten in Berlin. Im Juni eröffnet zudem der 260 Quadratmeter große Flagship-Shop "k bookstore" als reiner Buchladen am Frankfurter Flughafen.

In den Einrichtungen und Warensortimenten dieser Shops wird sich stets die Philosophie von Valora Retail Deutschland wiederspiegeln – nämlich den Kunden optimal zu bedienen. Geschäftsführer Mathias Gehle: "Auf der Suche nach der besten Lösung sammeln wir ständig Ideen, testen sie – und setzen die vielversprechendsten Ansätze effektiv um. Diese Innovationsroutine hat uns dazu verholfen, stets die tagesaktuelle Warenversorgung sicherzustellen und eine hohe Flächenproduktivität zu erbringen."

Ein ständiger Verbesserungsprozess, der dieses Jahr zum Beispiel auch in einigen Berliner und einer Lübecker Filiale praktiziert wird. Dort ist als Reaktion auf veränderte Kundenbedürfnisse die Ausweitung des Convenience-Sortiments geplant. In der gewohnt hohen Valora-Qualität und in anregender Atmosphäre bieten diese Shops künftig auch "Coffee & Snack to go": Backwaren, belegte Brötchen, Wraps und Spezialitäten.

Geschäftsführer Gehle: "Wir erschließen neue Standorte auch außerhalb von Bahnhöfen und Flughäfen und schaffen damit die Grundlage für eine breiter aufgestellte Expansion. Das ist eine große Herausforderung. 2007 wird für uns ein sehr spannendes Jahr."