Aktuelles

5.01.2009

Mit japanischen Comics ins neue Jahr

Mangaka Olga Rogalski präsentiert neuestes Werk bei k presse + buch.

Hamburg, 5. Januar 2009 – Die japanischen Comics, Manga genannt, erfreuen sich nicht nur in Asien, sondern auch in Deutschland schon seit langem größter Beliebtheit. Alle Hamburger Manga-Fans sollten sich den 14. Januar im Kalender dick anstreichen: In der k presse + buch Filiale am Hamburger Hauptbahnhof Medienzentrum signiert die bekannte Mangaka Olga Rogalski von 18.30 bis 20.30 Uhr ihr neuestes Buch "Tränen eines Engels" (TOKYOPOP). In der Filiale lädt eine der größten Manga-Abteilungen Norddeutschlands vor und nach der Signierstunde zum Stöbern ein.

"Bei k presse + buch starten wir mit einer tollen Veranstaltung ins Jahr 2009. Nach unseren letzten Signierstunden in der Hamburger Filiale wissen wir, wie beliebt Manga hier sind. Es freut uns, dass wir allen Fans mit der Einladung von Olga Rogalski nun sozusagen ein nachträgliches Weihnachtsgeschenk machen", so Adrienne Schmidthals, Leiterin Communication & Marketing bei Valora Retail Deutschland.

Olga Rogalski, vielen auch als JD-Ayane bekannt, gehört bereits seit Jahren zur Top-Liga der deutschen Mangaka. Nach ersten Erfolgen bei Talentwettbewerben auf der Leipziger Buchmesse veröffentlicht Olga Rogalski mittlerweile ihr drittes Buch. In "Tränen eines Engels" dreht sich alles um Dramatik, Liebe und Leidenschaft zwischen einem Todesengel und seinem potenziellen Opfer. Die ergreifende Liebesgeschichte wird von atemberaubenden Bildern der Künstlerin umgesetzt.

In der k presse + buch Filiale bekommen Manga-Fans nicht nur das neueste Werk von Olga Rogalski, das sie sich gleich mit einer persönlichen Widmung signieren lassen können, sondern können anschließend noch in der großen Manga-Abteilung der Filiale nach Klassikern, Bestsellern und Neuerscheinungen der japanischen Comics stöbern.

Darüber hinaus führt die Filiale über 8.000 Zeitungen und Zeitschriften, davon ca. 5.500 nationale und 2.500 internationale.