Aktuelles

06.04.2009

Valora Retail Deutschland: Exzellenter Start ins Jahr 2009

Jetzt schon 206 Filialen – weitere Expansion geplant

Hamburg, 6. April 2009 – Für Valora Retail, dem Marktführer im deutschen Bahnhofs- und Flughafenbuchhandel, zeigt die Erfolgskurve weiter nach oben: Das Unternehmen präsentiert im aktuellen Geschäftsbericht ein hervorragendes Ergebnis für 2008. Im vergangenen Jahr erzielte Valora Retail einen Umsatz von über 165 Millionen Euro – eine Steigerung um 10,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Im gleichen Zeitraum investierte das Unternehmen in die Modernisierung von 20 Filialen, wodurch die Umsätze in den einzelnen Filialen um bis zu 150 Prozent gesteigert werden konnten.
Das Jahr 2009 sieht ebenfalls erfolgversprechend aus. Valora Retail betreibt seit dem 1. Januar 2009 erstmals über 200 Filialen deutschlandweit und beschäftigt mehr als 1.250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. "Die Akquisitionen und Investitionen von 2008 zeigen Wirkung. Wir werden die Umsätze in diesem Jahr stärker als 2008 steigern können", so Lars Bauer und Mathias Gehle, Geschäftsführer-Duo von Valora Retail Deutschland.

Der Geschäftsbericht von Valora Retail belegt für 2008 erfolgreiche Übernahmen, Neueröffnungen und Investitionen in das bestehende Filialnetz. Seit Veröffentlichung des vergangenen Geschäftsberichts eröffnete das in Hamburg ansässige Unternehmen insgesamt 44 k presse + buch und k presse + tabak Filialen. Das entspricht einer Steigerung um fast 30 Prozent. Von den neuen Filialen befinden sich 22 in Innenstadtlage. "Wir haben unsere Präsenz in den Innenstädten innerhalb eines Jahres vervierfacht. Das ist ein enormes Wachstum und zeigt, dass unser k presse + tabak-Konzept überzeugt", so Lars Bauer.

Aufsehen in der Branche erregte die Übernahme der 19 Bahnhofsbuchhandlungen des Traditionsunternehmens Wittwer Anfang 2009: Die Filialen erzielen einen Umsatz von über 20 Millionen Euro und verfügen über 6 Prozent Marktanteil. Valora Retail erhöhte seinen eigenen Anteil damit auf mehr als 35 Prozent. Mathias Gehle: "Bei den Übernahmen sind wir uns der Verantwortung gegenüber den neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie unseren Kunden bewusst. Die Beschäftigten vor Ort haben eine langjährige Beziehung zu den Kunden aufgebaut, die mit unserer Weiterbeschäftigung der Verkäuferinnen und Verkäufer erfolgreich fortgeführt werden kann."

Mit innovativen Verbesserungen am Point of Sale bindet Valora Retail seine Kunden und gewinnt neue hinzu. 2008 etablierte das Unternehmen in zwei Hamburger Filialen, am Flughafen und am Hauptbahnhof, Print on demand – eine Premiere im deutschen Pressehandel. Print on demand heißt: Der Kunde wählt von den über 850 Zeitungstiteln aus mehr als 70 Ländern seine internationale Zeitung. Der gewünschte Titel wird tagesaktuell in der Filiale gedruckt und kann sofort mitgenommen werden. Ein einzigartiger Service, der von den Kunden sofort positiv angenommen wurde: "Die Verkaufszahlen steigen von Woche zu Woche. Am Hauptbahnhof haben wir bereits Stammkunden, die sich jeden Morgen ihre Zeitung abholen", so Lars Bauer.

Mit 179 Filialen an Bahnhöfen und Flughäfen ist Valora Retail Marktführer im deutschen Bahnhofsbuchhandel. Darüber hinaus betreibt das Unternehmen 27 Filialen in Einkaufszentren und Warenhäusern. Der Unternehmenssitz ist Hamburg.

Fakten auf einen Blick
fakten_07-08