Aktuelles

08.04.2010

2009 ist das erfolgreichste Geschäftsjahr von Valora Retail

Marktführer erzielt knapp 200 Millionen Euro Umsatz – 36 Prozent Marktanteil.

Hamburg, 08. April 2010 – Valora Retail, der Marktführer im deutschen Bahnhofs- und Flughafenbuchhandel, blickt auf ein sehr erfolgreiches Geschäftsjahr 2009 zurück: Der Umsatz stieg um 20 Prozent auf knapp 200 Millionen Euro. Auch bereinigt um Akquisitionen war ebenfalls ein Plus in Höhe von 5,2 Prozent zu verzeichnen. Das vergangene Jahr war seit dem Markteintritt 1997 das umsatzstärkste von Valora Retail Deutschland – sowohl in Bezug auf den Zuwachs als auch auf die absoluten Zahlen. Entscheidende Erfolgs-Faktoren waren zum einen die Übernahme der 19 Bahnhofsfilialen des Unternehmens Wittwer, wodurch Valora Retail seinen Marktanteil auf 36 Prozent erhöhen konnte. Zum anderen haben die Implementierung des innovativen Services Print on demand, der mittlerweile an acht Top-Standorten erhältlich ist, sowie die Eröffnung des ersten Convenience-Shops avec. in Deutschland zu den positiven Geschäftszahlen beigetragen.

"Das wesentliche Kriterium unseres Erfolges sind jedoch kontinuierliche Investitionen: Wir haben 2009 über 3,7 Millionen Euro in die Modernisierung unserer Filialen investiert. Mittlerweile sind mehr als die Hälfte der Filialen mit dem neuen Ladenbau ausgestattet. Der Anteil wird bis Ende 2010 noch weiter steigen, denn wir verzeichnen deutliche Umsatzzuwächse in den modernisierten Filialen", so Lars Bauer, Geschäftsführer Valora Retail.

Positive Entwicklungen verzeichnete das Unternehmen auch mit den Kernsortimenten Presse und Buch – entgegen dem Branchentrend: Das Pressesegment konnte den guten Umsatz des Vorjahres halten. Im Buchbereich verzeichnete Valora Retail Zuwächse. "Das Jahr 2009 war gekennzeichnet durch erfolgreiche Autoren, die Vampir-Romane und starke Hardcover von Dan Brown und Frank Schätzing. Im Sachbuch war der Dauerbrenner Hirschhausen ("Die Leber wächst mit ihren Aufgaben") unangefochtener Spitzenreiter und sogar das meistverkaufte Buch überhaupt. Unsere konstant guten Umsatzzahlen im Bereich Presse führen wir auf unser sehr aktives Category Management sowie unsere Stellung als Experte für Special-Interest-Titel zurück", so Mathias Gehle, Geschäftsführer-Kollege "Experte kann im Bewusstsein der Kunden dauerhaft nur der sein, der motivierte Printverkäufer beschäftigt", beschreibt Gehle die Ausbildungs-Philosophie des Unternehmens.

Mit dem ersten Convenience-Shop avec. in Deutschland etabliert sich Valora Retail in einem neuen Segment. Das Konzept des kleinflächigen Lebensmittelhandels wird bereits seit mehreren Jahren erfolgreich in der Schweiz umgesetzt. Der Startschuss in Deutschland fiel am Hauptbahnhof in Gelsenkirchen: Seit Juni 2009 hat der avec. seine Türen geöffnet. "avec. muss in Deutschland – im Gegensatz zu der Schweiz – natürlich erst einmal etabliert werden. Die Erkenntnisse unseres Pilot Shops sind wertvoll für die geplante Ausdehnung des Konzepts auf weitere Standorte", so Lars Bauer.

Mit 178 Filialen an Bahnhöfen und Flughäfen ist Valora Retail Marktführer im deutschen Bahnhofsbuchhandel. Darüber hinaus betreibt das Unternehmen 21 Pressefachverkaufsstellen vornehmlich in Einkaufszentren und Warenhäusern. In Gelsenkirchen eröffnete der erste Convenience-Shop unter der Marke avec. Der Unternehmenssitz von Valora Retail Deutschland ist Hamburg.