Aktuelles

16.10.2014

Andree Heinrichs fasziniert mit Eisenbahngeschichten

Signierstunde bei P&B im Bremer Hauptbahnhof. Autogramme und Anekdoten für die Besucher der Buchhandlung.

Hamburg, 16. Oktober 2014 – Eisenbahngeschichte begeistert nach wie vor: Das zeigte die Signierstunde in der Press&Books-Filiale (P&B) am Bremer Hauptbahnhof. Eisenbahnfans jeden Alters ließen sich gestern von Autor Andree Heinrichs eine Widmung in ihr Exemplar seines neu erschienenen Buches „125 Jahre Bremer Hauptbahnhof“ scheiben. Zwei Stunden lang fachsimpelte der ehemalige Stellwerksmeister mit den Besuchern über Bahnhofsgeschichte.

Mit Andree Heinrichs hatte Valora Retail einen wahren Experten und Eisenbahnliebhaber zu Gast: Mehr als vierzig Jahre arbeitete der Autor bei der Deutschen Bahn, viele Jahre davon in Bremen. Er kennt den Bahnhof aus dem Effeff – entsprechend gefragt war er als Gesprächspartner. Neben Bremerinnen und Bremern nutzen auch Eisenbahnfans aus dem Umland die Signierstunde im P&B, um sich ein Autogramm zu holen. Und gleichzeitig das eine oder andere Detail aus der Laufbahn des Eisenbahners zu erfahren.

„Die Signierstunde war ein rundum gelungenes Ereignis: Die Stimmung war sehr gut, Besucher und Autor hatten sichtlich Spaß daran, sich auszutauschen. Und auch für uns war es interessant, mehr über den Bahnhof zu erfahren, in dem unsere Filiale liegt“, sagt Filialleiterin Elke Schreiber. In seinem Buch „125 Jahre Bremer Hauptbahnhof“ nimmt Andree Heinrichs den Leser mit auf eine Zeitreise durch die Bremer Bahngeschichte. Mit vielen Fotos und Dokumenten zeichnet er dabei auf 160 Seiten die Entwicklung der Station seit ihrer Gründung 1880 nach. Das Buch erscheint passend zum 125-jährigen Jubiläum des Bahnhofs.

 

  Valora Signierstunde P B Bremen Andree Heinrichs