Aktuelles

22.08.2016

Das kracht: mit Asterix und Hennes Bender auf „Tour de Ruhr“

Signierstunde bei P&B im Hauptbahnhof Essen. Comedian begeistert Publikum mit seiner ruhrdeutschen Asterix-Version.

Hamburg, 22. August 2016 – Da blieb kein Auge trocken: Seine Signierstunde des neuen Asterix-Comics auf Ruhrdeutsch garnierte Comedian Hennes Bender mit viel Witz – und natürlich in passender Mundart. So verließen die Besucher die P&B-Filiale im Hauptbahnhof Essen am Veranstaltungsende gleich doppelt zufrieden: mit einem signierten Exemplar des Asterix-Abenteuers „Tour de Ruhr“ und einem amüsierten Lächeln.


Signierstunde im P&B – das hieß zwei Stunden lang Lachen, Spaß und Begeisterung pur. Und zwei Stunden Hennes Bender in seinem Element. Für den Bochumer war die Übersetzung des Asterix-Bandes „Tour de France“ in seine Heimatmundart eine echte Herzensangelegenheit, schließlich haben der Autor und der tapfere kleine Gallier einiges gemein. Zum Beispiel die Körpergröße, aber auch die Eigenschaften Verstand, Gewieftheit und Witz. Darüber hinaus lieben sie beide ihre Region: Asterix Aremorica und Hennes Bender das Ruhrgebiet. „Man hat in jedem Moment gespürt, dass Hennes Bender einfach mit ganzem Herzen dabei ist. Dazu kann er natürlich das Ruhrdeutsche perfekt und sehr charmant rüberbringen. Das hat für eine tolle Stimmung gesorgt“, sagt Diana Lettmann, Filialleiterin in Essen.


Die „Tour de Ruhr“ ist der dritte Band der Asterix-Reihe, der auf Ruhrdeutsch erschienen ist. Er ist seit 1. Juli 2016 im Handel erhältlich und kostet zwölf Euro. Insgesamt gibt es 72 Bände der Mundart-Reihe, darunter beispielsweise Bände auf Plattdeutsch, Hessisch, Münchnerisch, Schwäbisch, Kölsch und Schwiizerdütsch.
 

 Hennes Bender PortraetCopyright Foto Hennes Bender: Nina Stiller

Hennes Bender SignierstundeCopyright Foto Hennes Bender: Nina Stiller